Der teuerste
Brief der Welt!

 

Highlight der Schatzkammer auf der IBRA 2023 ist der legendäre "Bordeaux-Brief" mit der 1p- und 2p-Marke der berühmten Mauritius-POST-OFFICE-Marken.
Der wertvolle Brief, vom Leihgeber über die Firma Richard Borek in Braunschweig bereit gestellt, wird heute auf einen Marktwert von bis zu 6 Millionen Euro geschätzt.

Mehr erfahren …

 

 

 

 

 

_____
Rahmenprogramm

Neben einem großen Handelsangebot und Spitzensammlungen wird es in der Halle 2 viele Serviceangebote für Sammler geben, beispielsweise Beratungen durch Prüfer und andere Experten sowie Tipps zum Sammlungsaufbau. Geplant sind außerdem Autogrammstunden mit Briefmarkenentwerfern und Sportlern.

Das Consilium Philatelicum des BDPh organisiert ein "Forum für Sammler", das täglich im Stundentakt mit Vorträgen und Einführungen in verschiedene Sammelgebiete Wissen vermittelt.

In der Halle 2 warten drei Sonderschauen auf die Besucher: "75 Jahre Bund Deutscher Philatelisten" (BDPh), "150 Jahre Reichspost" und "75 Jahre Bundesland Nordrhein-Westfalen".

Darüber hinaus werden an den IBRA-Tagen mehrere Sonderauktionen mit einem erlesenen Angebot stattfinden.

Höhepunkt für die Aussteller wird der IBRA-Festabend, der am Samstag, dem 27. Mai 2023, stattfindet.

Olympiasiegerin Ulrike Nasse-Meyfarth während der Autogrammstunde auf der IBRA 2009 (Foto: Rainer Schimm/Messe Essen).