IBRA Aktuell 03.07.2022 – Förderung von Vereinsfahrten

Angedacht war diese Unterstützung interessierter Verein bereits vor drei Jahren, nun wurde sie vom BDPh-Vorstand reaktiviert. Grund, so Walter Bernatek, Schatzmeister des BDPh und der IBRA: „Dem gesamten IBRA-Team ist es wichtig, diese Veranstaltung mit dem internationalen Ausstellungs-Wettbewerb, den spannenden Sonderschauen, den Vorträgen der IBRA-Akademie und nicht zuletzt dem Messeteil mit einem großen Handelsangebot sowie dem Großstand der Deutschen Post als Mittelpunkt zu einer Stätte der Begegnung der Briefmarkensammler in Deutschland zu entwickeln. Gemeinsam mit Vereinen und deren Mitgliedern möchten wir in Essen für unser wunderschönes Hobby werben und gemeinsam zeigen, welche gesellschaftlichen Möglichkeiten für Jung und Alt damit einhergehen.

Bernatek belässt es nicht bei netten Worten. Dank eines Budgets in Höhe von 10.000 Euro aus Mitteln der Stiftung zur Förderung der Philatelie und Postgeschichte, avisiert er Vereinen bei gemeinsamer Anreise mit Bus oder Bahn, bei Entfernungen von bis zu 250 Kilometern, eine maximale Förderung von 100 Euro je Verein, über 250 km von 200 Euro und über 500 km sogar von 300 Euro. Das dürfte für so manche geplante Vereinsfahrt 2023 eine spürbare und willkommene Reduzierung der Kosten sein.

Mehrere Vereine haben sich bereits angemeldet und für alle anderen gilt: „Wer als erster kommt, mahlt zuerst!“ Denn irgendwann ist auch dieser „Vereins-Topf“ der IBRA 2023 erschöpft. Interessierte Vereine melden sich deshalb frühzeitig bei Walter Bernatek, damit sie die Vorteile ihrer Zugehörigkeit zum BDPh ausschöpfen können. Walter Bernatek lässt diesen dann umgehend die Anmeldeformulare und weitere Infos zukommen.